Presse


PRESSEMITTEILUNG

Immer mehr verunglückte und getötete Radfahrer*innen auf Kölns Straßen, mit Autos zugestellte Innenstadt und Außenbezirke und eine Klimakatastrophe, auf die auch die Städte zusteuern. Leider fällt dazu der Stadt Köln im jetzt vorgelegten Luftreinhalteplan besonders dieVerhinderung von Dieseleinfahrverboten durch “Grüne Welle” für’s Autos ein. Damit schreibt die Stadt die Geschichte der steigenden Unfallzahlen mit Radfahrern und die mangelhaften Maßnahmen zur Abwendung einer Klimakatastrophe leider fort.

Bisher verspricht die Stadt viel, setzt wenig um und hat auch den Kampf gegen Rad- und Gehwegparker teilweise faktisch aufgegeben. Die Flächenungerechtigkeit muss endlich ein Ende haben, sichere Radinfrastruktur muss her und der motorisierte Individualverkehr – egal ob fahrend oder parkend – auf das wirklich notwendige Minimum reduziert werden.

Höchste Zeit, mit der 12. Kölner Fahrradsternfahrt mal wieder daran zu erinnern, dass das Fahrrad nicht nur das umweltverträglichste, sondern auch das platzschonendste, schnellste undgerechteste Verkehrsmittel in der Stadt ist.

Mit Zubringerrouten aus den Stadtteilen Brück, Chorweiler, Ehrenfeld, Meschenich, Nippes, Porz, Sülz, Sürth und aus Leverkusen geht es in bewährter Weise zum Rudolfplatz, dort auf die gemeinsame Innenstadtroute und zur Abschlusskundgebung auf den Heumarkt. Auch aus dem Umland werden Routen zu Kölner Fahrradsternfahrt geführt.

Die Kölner Fahrradsternfahrt ist eine angemeldete Demonstration. Alle Routen werden von Routenleitern/-innen geführt und von freundlichen Polizisten/-innen begleitet.

Schwingt Euch am 16.06.2019 in den Sattel und bringt eure Kinder, Eltern und Großeltern mit. Bastelt Plakate mit euren Wünschen und Forderungen für eure Fahrräder oder montiert Plakate der Fahrradsternfahrt, die an den Startpunkten verteilt werden, an’s Rad.

Für eine menschen- und fahrradfreundliche Stadt, für bessere Luft, besseres Stadtklima und den notwendigen Anteil Kölns am Pariser Klimaabkommen.

Und nicht vergessen: Radfahrer bleiben länger frisch und knackig.

Alle Infos zu Routen und Startzeiten findet Ihr unter www.sternfahrt-koeln.de

Sonntag, 16.06.2019

Treffpunkte unter www.sternfahrt-koeln.de

Innenstadttreffpunkt Rudolfplatz

Abschlusskundgebung HeumarktDer RADKOMM e.V. hat die Organisation der Sternfahrten 2018 und 2019 übernommen. Wie es ab 2020 weitergehen wird, möchte RADKOMM gemeinsam mit den anderen Kölner Akteuren planen.
Das Orgateam der Fahrrad-Sternfahrt sucht für 2019 weitere personelle Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Fahrrad-Sternfahrt – ob bei der Planung, als Routenleiter*in, Ordner*in, Fotograf*in oder bei der Flyerverteilung.

Kontakt:
RADKOMM e.V.Wolfgang Rothe – Koordinator Kölner Fahrrad-Sternfahrt
sternfahrt@radkomm.de
0157/78278838

Weitere Termine:

RADKOMM #5 FAHR RAD JETZT am 01. Juni 2019
NRW-Sternfahrt am 02. Juni 2019 in/nach Düsseldorf

RADKOMM – Kölner Forum Radverkehr

Dr. Ute Symanski, Vorsitzende RADKOMM e.V.
Tel: 0221-16837224 / 0170-3428453
Mail: ute.symanski@radkomm.de

RADKOMM – Kölner Forum Radverkehr
www.radkomm.de

Kölner Fahrrad-Sternfahrt
www.sternfahrt-koeln.de

AufbruchFahrrad – Volksinitiative für die Mobilitätswende in NRW
www.aufbruch-fahrrad.de


Pressemitteilung Januar 2019

Am 16. Juni 2019 findet die 12. Kölner Fahrrad-Sternfahrt statt. Von vielen Treffpunkten geht es auf 9 Routen Richtung Innenstadt. Sammelpunkt der Routen ist am Rudolfplatz. Ab dort geht es dann gemeinsam auf einer Route durch die Innenstadt bis zur Abschlusskundgebung auf dem Heumarkt.

Die Fahrradsternfahrt ist eine Demonstration für

  • sichere Wege für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen in der Stadt
  • bessere Luft in den Städten
  • die weitere Förderung des Rad- und Fußverkehrs
  • größere Flächengerechtigkeit = Platz für Alternativen zum Autoverkehr
  • Einzelheiten zur Sternfahrt werden auf der neuen Website www.sternfahrt-koeln.de fortlaufend bekannt gegeben.

Unterstützung gesucht
Der RADKOMM e.V. hat die Organisation der Sternfahrten 2018 und 2019 übernommen. Wie es ab 2020 weitergehen wird, möchte RADKOMM gemeinsam mit den anderen Kölner Akteuren planen.

Das Orgateam der Fahrrad-Sternfahrt sucht für 2019 weitere personelle Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Fahrrad-Sternfahrt – ob bei der Planung, als Routenleiter*in, Ordner*in, Fotograf*in oder bei der Flyerverteilung.

Weitere Termine:

RADKOMM #5 FAHR RAD JETZT am 01. Juni 2019

NRW-Sternfahrt am 02. Juni 2019 in/nach Düsseldorf

Pressekontakt

RADKOMM e.V.
Wolfgang Rothe – Koordinator Kölner Fahrrad-Sternfahrt
Kontakt
0157/78278838


Aus den Medien


Über die 12. Kölner Fahrrad-Sternfahrt am 16.6.2019

12. Kölner Sternfahrt Initiative Radkomm fordert Verbesserungen für Radfahrer

Kölnische Rundschau vom 17.6.2019

Köln – Es ist ein Thema, bei dem nicht nur die Stadt Köln, sondern viele deutsche Metropolen im Vergleich mit dänischen oder niederländischen Städten hinterherhinken: die infrastrukturelle Situation rund ums Radfahren. Dies betrifft unter anderem Stellplätze, Radwege und die allgemeine Verkehrssicherheit. Neben der mangelhaften Infrastruktur war bei der zwölften Kölner Sternfahrt aber ein weiteres Thema sehr präsent: der Klimawandel. …

mehr…

Sternfahrt für Sicherheit im Radverkehr

Kölner Stadtanzeiger vom 17.6.2019

Fahrradfahrer setzen Zeichen für den Klimaschutz

Radio Köln
Veröffentlicht: Sonntag, 16.06.2019 12:47

(MF| Symbolbild) Mit dem Rad ein Zeichen für ein besseres Klima setzen. Das haben am Sonntag hunderte Kölnerinnen und Kölner. Die Kölner Fahrrad-Sternfahrt sollte daran erinnern, dass das Rad das umweltverträglichste und in der Stadt auch das schnellste Verkehrsmittel ist.

mehr…

Fahrrad-Sternfahrt

Radio Köln
Veröffentlicht: Donnerstag, 13.06.2019 17:58

Damit die schlechte Situation der Radwege bald endlich mal der Vergangenheit angehört, könnt ihr am Sonntag was tun: Und zwar bei der 12. Sternfahrt durch Köln!

mehr…


Über die 11. Kölner Fahrrad-Sternfahrt am 17.6.2018

Sternfahrt durch Köln  Tausende Radfahrer wollen für bessere Luft demonstrieren

Kölner Stadtanzeiger vom 16.6.2018

Köln – Vermutlich Tausende Kölner Radfahrer werden am Sonntag, 17. Juni, bei einer Fahrrad-Sternfahrt in die Innenstadt strömen, um ihrer Forderung nach einer Wende bei der Verkehrspolitik der Stadt Ausdruck zu verleihen. Die Aktion findet bereits zum elften Mal statt, in diesem Jahr wird die Sternfahrt im Rahmen des Kongresses „Radkomm“ von dessen Veranstaltern mitorganisiert. Die Fahrrad- und Verkehrsverbände ADFC sowie VCD und Greenpeace unterstützen die Aktion.
[mehr]

Über die 10. Kölner Fahrrad-Sternfahrt am 18. 6. 2017

„Radverkehr Forum Henriette Reker ist Radfahren in Köln zu gefährlich“

Kölnische Rundschau vom 19.6.2017

Köln – Vermutlich Tausende Kölner Radfahrer werden am Sonntag, 17. Juni, bei einer Fahrrad-Sternfahrt in die Innenstadt strömen, um ihrer Forderung nach einer Wende bei der Verkehrspolitik der Stadt Ausdruck zu verleihen. Die Aktion findet bereits zum elften Mal statt, in diesem Jahr wird die Sternfahrt im Rahmen des Kongresses „Radkomm“ von dessen Veranstaltern mitorganisiert. Die Fahrrad- und Verkehrsverbände ADFC sowie VCD und Greenpeace unterstützen die Aktion.
[mehr]

Bei der „Radkomm“ sind Fahrrad-Aktivisten und Vertreter aus Stadtverwaltung, Politik und Wissenschaft im Ehrenfelder Bürgerzentrum zusammen gekommen: Die verschiedenen Workshops, Vorträge und Diskussionen zu den Themen Verkehrsplanung und Feinstaub-Belastung waren der Auftakt zu einem „verkehrspolitischen Wochenende“, zu dem die Fahrrad-Sternfahrt durch die Innenstadt mit mehreren Tausend Teilnehmern am Sonntag gehörte. [mehr]

Über die 9. Kölner Fahrrad-Sternfahrt am 19. 6. 2016

„Kölns Fahrradfahrer zeigen Präsenz auf den Straßen“

Kölnische Rundschau vom 20.6.2016

Köln – Lautes Klingeln und heiße Sambarhythmen dominierten am Sonntag die Geräuschkulisse auf dem Heumarkt, als sich dort gegen 15 Uhr die Teilnehmer der 9. Kölner Fahrrad-Sternfahrt zur Abschlusskundgebung versammelten. Und auch wenn die genaue Teilnehmerzahl da noch nicht ermittelt war (erste Schätzungen schwankten zwischen über 1000 bis zu 3000), so war für Wolfgang Kissenbeck von dem veranstaltenden Aktionsbündnis klar: „Es sind mehr Teilnehmer als im vorigen Jahr.“ [mehr]

Tausende Radfahrer demonstrieren für bessere Verkehrsbedingungen

Kölner Stadt-Anzeiger im Juni 2016

… Auf gleich neun Routen näherten sich die Radfahrer dem Kölner Stadtzentrum: Den Anfang machten die Teilnehmer, die sich am am Leverkusen Bahnhof Mitte und am Porzer Marktplatz trafen und sich jeweils um 12 Uhr zur Sternfahrt aufmachen. [mehr]

Über die 8. Kölner Fahrrad-Sternfahrt am 21. 6. 2015

„Kölns Radfahrer wollen mehr Rechte“

Kölnische Rundschau vom 21.6.2015

Köln. Die Autofahrer mussten sich gedulden, als am Sonntagnachmittag 2000 Radfahrer die Pilgrimstraße zwischen Rudolfplatz und Neumarkt „blockierten“. Mit ihren Rädern, Tandems, Liegerädern und sogar Rikschas kamen die Teilnehmer der achten Kölner Fahrrad-Sternfahrt nicht nur aus dem gesamten Kölner Stadtgebiet, sondern auch aus Bonn, Düsseldorf, Neuss und dem Bergischen Land, um für bessere Radverkehrsbedingungen zu demonstrieren. [mehr]

2000 Radler trotzen tapfer dem Wetter

Kölner Stadt-Anzeiger vom 21.06.2015

Köln. Trotz grauer Wolken radelten am Sonntag rund 2000 Teilnehmer bei der achten Kölner Fahrradsternfahrt durch die Stadt. Die Radler starteten in den Kölner Außenbezirken, trafen sich mittags am Rudolfplatz und fuhren von dort aus auf Fahrrädern, Tandems, Lasten- und Dreirädern durch die Innenstadt. Mit der Aktion demonstrierten sie für eine fahrradfreundlichere Stadt. [mehr]

Über die 7. Kölner Fahrrad-Sternfahrt am 15. 6. 2014

Fahrrad-Demo: Für Tempo 20 im Rheinufertunnel

Kölner Stadt-Anzeiger vom 17.06.2014

Lautes, kollektives Geklingel kündigt sie von Weitem an, und das Kunstorchester Kwaggawerk spielt mit Pauken und Trompeten, dazu auf – passenderweise Herbert Grönemeyers Melodie des Lieds „Mambo“… [mehr]

„Straßen sind nicht bloß für Autofahrer da“

Kölnische Rundschau vom 17.6.2014

Rund 2200 Velofahrer kamen zur Abschlusskundgebung der 7. Kölner Fahrrad-Sternfahrt. Zu Sambarhythmen und dem Lärm zahlreicher Fahrradklingeln breiteten sich die Teilnehmer aus, um Präsenz zu zeigen und ein politisches Zeichen zu setzen. [mehr]

Auf dem Heumarkt: Großdemo von Radfahrern

EXPRESS vom 17.6.2014

Immer mehr Kölner benutzen das Fahrrad, um in der Stadt voranzukommen. Es ist umweltschonend, es liegt im Trend. Ist die Politik im Kölner Rathaus da noch zeitgemäß? Hunderte Radler haben Sonntag für eine Verkehrspolitik demonstriert, die das Fahrrad als Verkehrsmittel endlich… [mehr]

Über die 6. Kölner Fahrrad-Sternfahrt am 16. 6. 2013

1500 Teilnehmer: „Stau“ bei 6. Kölner Fahrrad-Sternfahrt

Express vom 16.06.2013 

Klingeling – hier kommen die Teilnehmer der „6. Kölner Fahrrad-Sternfahrt“! 1500 Kölner meldeten sich an, um von mehreren Stadtteilen aus zum Dom zu radeln… [mehr]

Sternfahrt für sicheres Radfahren

Kölner Stadt-Anzeiger vom 14.06.2013

Am Sonntag startet zum sechsten Mal die Kölner Fahrrad-Sternfahrt. Unter dem Motto „Köln lebenswert gestalten – dem Fahrrad Raum geben“ wollen die Teilnehmer ein Zeichen für die Forderung nach einer verkehrssicheren Mobilität setzten…

[mehr]

(zur Darstellung von PDF-Dokumenten ist i.d.R. der PDF Reader von Adobe erforderlich)